color-grading mit fcpx

color-grading mit fcpx

Final Cut Pro X ist trotz des ersten Updates noch immer Grundlage vieler Diskussionen.

Welle machen Workarounds für fehlende Funktionen wie Multi-Cam Editing. Wobei ich sagen muss, ich kenne den Workaround, denn genau so habe ich in FCP7 immer Multi-Cam-Projekte geschnitten. Die eigentliche Multi-Cam-Funktion war mir zu… verspielt, wenn man so will.

Eine der Schaltflächen für die Farbkorrektur in FCPX

Ein weiterer Punkt ist das Fehlen von Color, mit dem im alten Final Cut Studio die Farbkorrektur gemacht wurde. Viele sind der Meinung, dass eine im Schnittprogramm integrierte Lösung nicht ausreicht. Dazu muss man zuerst einmal sagen, dass im Moment an einer engen Anbindung an das Hig-End-System DaVinci Resolve gearbeitet wird. Ich denke, dass dies eben mit der langläufigen Meinung zusammen hängt. Allerdings scheinen die wenigsten sich intensiv mit den Möglichkeiten der  in FCPX integrierten Lösung auseinander zu setzen. Diese bietet bei genauerem Hinsehen ungeahnte Möglichkeiten wie mehrere Korrektur-Ebenen. Diese ermöglichen die erste Phase einer Korrektur. Die Anpassung und schlichte Korrektur von Farbe und Belichtung. Eine weitere Korrekturebene kann für die Erstellung eines bestimmten Looks genutzt werden, der dann in weiteren Korrektur-Ebenen zum Beispiel mit Vignetten oder weiteren Mitteln detailliert ausgearbeitet und angepasst werden kann.

Ich war kurz davor, eine kleine Tutorial-Reihe zu diesem Thema zu machen. Glücklicherweise habe ich zuerst recherchiert und bin auf die Seite Color Grading Central gestoßen. Hier gibt es nach einer Registrierung einige kostenlose Tutorials und Plug-Ins für FCPX, die sich wirklich lohnen. Vor allem die Color Grading Tutorials zeigen, wie viel Potenzial in FCPX steckt. Eine Download-Version der insgesamt 15 Tutorials kann für 49$ erworben werden.

Wer sich nicht auf der Seite registrieren möchte, auf die freien Plug-Ins verzichten kannund keine 49$ ausgeben will, der findet die Tutorials auch auf fcp.co in 3 Artikeln mit jeweils 5 Videos.

Die Tutorials sind am eigentlich standardisierten Workflow entlang aufgebaut und enthalten folgende Punkte:

1) Eine Einführung:

  • Was ist Color Grading?
  • Beschreibung eines Workflows
  • Die Benutzeroberfläche
  • Die Scopes: Histogramm, Vektorskop, RGB-Anzeige, Waveform

2) Korrektur

  • Belichtung
  • Dynamik und Kontrast
  • Farbballance
  • Bild-zu-Bild Anpassung

3) Einen Look erzeugen

  • Stimmung
  • Tageszeit
  • Kontextbezogener Look
  • Populäre Looks
  • Stilisierte Looks
4) Secondaries, Farbisolation, Finishing
  • Cleaning
  • Fokussierung
Danke an Denver Riddle für diese tolle Arbeit!

Viel Spaß beim Ansehen und viel Erfolg!