Nikon D90 – Die richtige Speicherkarte

Nikon D90 – Die richtige Speicherkarte

Im Test in der D90 hatte ich folgende Modelle:

Panasonic Class6 8GB (RP-SDV 08), Agfa Photo ab SD 2GB Eco, eine ältere Kingston 2GB SD-Card.

Nun, zuerst fällt hierbei die unterschiedliche Kapazität auf. Allerdings wollte ich auch die Kapazität ETWAS außen vor lassen, denn die Speicherpreise fallen ja täglich, und somit wollte ich eher auf die Kompatibilität und die Geschwindigkeit hinaus…

Preis:

Die 2GB Kingston schlägt mit ca. 7€ zu Buche.

Die Agfa Photo SD ist ab ca. 15€, und die Panasonic-Karte ab ca. 35€ erhältlich. Der hohe Preis rechtfertigt sich mit Klasse 6 und der Größe.

Mit gleicher Kapazität von 8GB und Klasse 6 stehen folgende Preise an:

Kingston: 45€

Panasonic: 35€

Agfa Photo: 22€

Die alte Kingston-Karte ist sehr langsam. Eine Klassenangabe fehlt hier, da sie aus der Norm-Reihe 1.1 stammt. Die D90 soll abwärtskompatibel sein. Allerdings rate ich nach einigen Test-Fotos und -Filmen davon ab. Drop-Frames bei Filmaufnahmen und seltsamerweise auch kaputte Fotos waren dabei. Vielleicht 3 von 100 Fotos. Die vielleicht mangelnde Geschwindigkeit kann ein Grund dafür sein… Fazit: Nicht zu empfehlen!

Neuere Kartenmodelle wie die 8GB SDHC sollten diesen Fehler allerdings nicht aufweisen! Man sollte sie also ruhig testen, wenn man problemlos umtauschen kann.

Die Agfa Photo-Karten sind laut Hersteller-Website der Klasse 4 zuzuordnen. Allerdings gehe ich davon aus, dass dies nur die SDHC-Modelle ab 4GB betrifft…

Über die genaue Übertragungsrate der 2GB-Karte kann ich also trotz Recherche keine Angaben machen. Vielleicht stoße ich später auf die passenden Angaben.

Jedenfalls: Die Karten der Agfa Photo-Reihen ab dieser 2GB-Version aufwärts (4GB SDHC Eco, 8GB SDHC) scheinen mit der D90 jedenfalls alle prima kompatibel zu sein. Reihen-Aufnahmen bei der Fotografie sind genauso wenig ein Problem wie die Filmarbeit ohne Dropframes.

Unter mehr als 100 Fotos war ein Beschädigtes, und in insgesamt gut einer Stunde Filmmaterial gab es keine sichtbaren Dropframes. Wenn eine Firma mit der Tradition von Agfa im digitalen Zeitalter anstelle von Film Speicherkarten herstellt, sollte man davon ausgehen können, dass die Medien auch was leisten. Wenn Agfa hier nichts mehr leisten könnte, wo dann? Fazit: empfehlenswert!

Panasonic 8GB Class6:

Keine Fehler. Keine Dropframes bei Filmaufnahmen. Keine fehlerhaften Fotos. Reihenaufnahmen ohne Datenstau in feiner jpg-Qualität, in RAW sind sie durch den Cache begrenzt. Die Karte ist sehr schnell und macht keinerlei Probleme. Preislich ist sie im Mittelfeld angesiedelt und wird im bekannten Elektro-Riesen gern mit Consumer-Camcordern angeboten, die in HDV oder AVCHD aufzeichnen. Fazit: Absolut empfehlenswert!Ü