UPDATE: OS X Lion: Tipps aus erster Erfahrung

UPDATE: OS X Lion: Tipps aus erster Erfahrung


Der Löwe brüllt bei mir nun schon einen Tag lang. Und was soll ich sagen: Ich bin im Moment recht zufrieden!

Einige feine Details sind mir jedoch aufgefallen, die ich hier kurz erwähnen will.

  1. NAS: meine Buffalo Linkstation lässt sich nicht mehr per afp ansprechen.
  2. Performance: nachdem ich die Installation zuerst standardmäßig als Update durchgeführt habe, war das MacBook etwas träge
  3. iLife: Den Speicherort für iWeb-Domain-Dateien habe ich nicht wieder gefunden.
  4. Pixelmator stürzt ab

Lösungen:

Das NAS entweder per smb ansprechen, oder diesen Hinweis von Paddy auf neunzehn72 probieren.

Zur Performance: Ich habe alle Daten gesichert – vorsichtshalber von Hand auf eine externe Platte – und dann mein komplettes System neu aufgesetzt. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass man sich nach dem Download und vor dem Lion-Update das Image auf einen DVD-R brennt. Das geht, indem man den Lion downloaded, und wenn die Installationsroutine startet den Updatevorgang abbricht. Dann im Programme-Ordner mit Rechtsklick auf das Paket „Mac OS X Lion installieren“ klicken, Paketinhalt anzeigen lassen, in den Ordner „Contents“, in den Ordner „SharedSupport“, die Datei „InstallESD.dmg“ kopieren. Auf den Schreibtisch zum Beispiel. Dann das Festplatten-Dienstprogramm öffnen, „Brennen“ drücken, die „InstallESD.dmg“ auf dem Schreibtisch auswählen und DVD-R einlegen. Nach dem Brennvorgang hält man ein bootfähiges Lion-Medium in der Hand. Installation dann wie gewohnt mit gedrückter c-Taste beim Booten starten, Platte putzen, Bildschirmanweisungen folgen. Danach rennt der Löwe als wäre die Jäger hinter ihm her. Mein MacBook startet jetzt in nur gut 20 Sekunden, inkl. aller Zusatzprogramme.

Zu iWeb: keine Ahnung, wo die Dateien sind. Früher waren sie in der Library im Benutzer-Ordner, also User/Library/ApplicationSupport/iWeb, aber jetzt gibt es im Benutzer-Ordner kein Library-Ordner mehr…. hm…. Jemand eine Idee?

UPDATE: Der Library-Ordner ist natürlich noch da, nur versteckt! Per Terminal-Eingabe sudo chflags nohidden ~/Library/ taucht er sofort wieder auf, per Eingabe von sudo chflags hidden ~/Library/ verschwindet er wieder. Hin und wieder ist der Ordner wichtig, denn neben den iweb-Daten stecken dort zum Beispiel auch die eigenen Vorlagen vom MS Office und viele andere Dinge drin.

Für Pixelmator gibt es ein Update für die Lion-Kompatibilität.

Ansonsten läuft das System wirklich gut. Auch Office, Lightroom 3, Aperture 3, usw….